Neuigkeiten in der Laufszene   

 

zurück zur  Startseite

 

Wettkämpfe der Ostelsheimer Läufer ab Juni 2000 

 

Aktuelle Wettkämpfe der Ostelsheimer Läufer 

 

26. 05. 2022

 

Calwer Herrmann-Hesse Lauf Bad Liebenzell 5/10 km  29. 06. 2022

Homepage

Günter Krehl  5 km Walking   M

 

24. Stammheimer Domaberglauf Calw-Stammheim 4,5 km/260 HD  25. 05. 2022

An einem sehr schönen Maiabend bei etwa 18° starteten immerhin 24 von 35 Teilnehmer um 19.00 Uhr beim Gruppenstart. Ein feeling wie beim richtigen Lauf entstand und es wurden wieder gute Leistungen erzielt. Leider gab es nur 4 Mannschaften (immerhin 3 x Ostelsheim vorn) bei der Mixwertung, Frauenteams kamen diese Mal nicht zustande. Zuverlässig wie gewohnt liefen Christoph ("Uhr spinnt"), Tamara, Armin und Gunther. Kai schaffte den erwartete Durchbruch für Team 1. Erfreulich, dass Oliver wieder voll motiviert ist und nach seiner starken Leistung spontan den Wiedereintritt in den VfL beschlossen hat. Frank und Sebastian meldeten erfolgreich nach, Andreas war schon am Mittag gelaufen. Er hatte wohl als Einziger den Angriff des "Diefenbachrevierbussards" überstehen müssen, Tamara und Tim/Daniel waren zwar auch dort beim Einlaufen, hatten aber wohl keinen Angriff erlebt. Herbert war erstaunlich stark 4 Tage nach dem Rennsteig. Obwohl er viele Passagen flott marschierte entschwand er immer mehr meinem Blickfeld. Überhaupt war ich heute "Kanonenfutter", nachdem Bad Teinach und Bad Wildbad doch sehr erfreuliche Starts waren. Unerklärlich warum mir schon nach kürzester Zeit der Saft ausging, leichtes Asthma (warum?) kann das eigentlich nicht erklären. Schön, dass mit Tobias Renk der Chef der Kinderklinik am Start war, derzeit konnten 205 Euro als Spende registriert werden. - 35 TN (leider nur 6 Frauen).  Ergebnisse  Einige Bilder

  3. Christoph Beier   ca. 21:06    1. M 30

  5. Tamara Schütz          22:06    1. W 35   Gesamtsiegerin

  6. Armin Gotsch           22:23     1. M 50

  7. Kai Robaczewski     22:55     2. M 35

 8. Gunther Moll            23:11     2. M 50

11. Oliver Wendel          24:50     2. M 55   tritt wieder in den Verein ein

14. Frank Sommer        26:54      3. M 55

16. Andreas Kampert    27:56      2. M 60

23. Sebastian Hess       31:39       3. M 45

25. Herbert Vetter        32:05       6. M 55

30. Günter Krehl          34:37       2. M 70 

Höhenprofil   Strecke Google Earth 

Spenden für bedürftige Kinder 2008 bis 2022 zusammen 4.148 Euro 

 

Ewige Bestenliste Domaberglauf: 

Namen aller Teilnehmer von 1998 bis 2021       Alle Listen 1998 bis 2021  

Ewige Bestenliste:  Gesamteinläufe     Altersklassen    Frauen

 

Deutsche Meisterschaften DUV 6-Stundenlauf Herne  22. 05. 2022

Herbert berichtet von ca. 500 Höhenmeter bei seinen 11 Runden (jeweils knapp 4 km) und Restmeter. - 159 TN (56 w/103 m). Meldungen  Ausschreibung  Ergebnisse

127. Herbert Rollwa   42,18 km    3. M 70

 

19. Mahle Lauf Mühlacker 10 km   21. 05. 2022

Auf der (überraschend) bestenlistenfähigen Strecke lief Sabine als 12. von 48 Frauen einen schönen Klassensieg heraus. - 212 TN (48 w/164 m). Homepage   Ergebnisse

91. Sabine Heubach   51:55   1. W 55

 

49. Guts-Muths Rennsteiglauf Supermarathon   21. 05. 2022

Herbert und Frank gut angekommen. Toi, toi für heute!! - Beide sind gut angekommen. Herbert schreibt von besten Laufbediingungen, hätte sich aber eine schnellere Endzeit gewünscht. Frank war knapp 12 Minuten schneller als am 2. 10. 21. - 1.45 TN Supermarathon (852 m/193 w). Homepage    Starterliste   Ergebnisse

323. Frank Sommer     8:18:54     30. M 55

789. Herbert Vetter     9:56:22   111. M 55

 

14. Stäffeleslauf Bad Wildbad 720 m/ca. 285 HD/1.987 Stufen  20. 05. 2022

 Ausschreibung   Meldungen  Ergebnisse (zum Ausdrucken)  Ergebnisse race result

30. Peter Kaupp     12:27  3. M 50

62. Günter Krehl    14:41  1. M 70

 

4. Cool-Beach-Trail Bad Teinach 1,78 km/162 HD  18. 05. 2022

Schön, dass Gunther kurzfristig sich für einen Start entschlossen hatte und Armin trotz Problemen der letzten Woche gut hochlaufen konnte. Schade, dass Tamara kurzfristig absagen musste. Leider war das Starterfeld kurz vor 18 Uhr noch bescheiden. Bei großer Hitze (28°/29°) war der meist schattige Bergpfad doch gut zu meistern - oder lag es an meinem geringen Tempo. Nach 13:48 im Vorjahr hatte ich mir 17 Minuten vorgenommen, zumal Michael vorneweg in tollem Nordic Walking Stil 17:25 vorgelegt hatte. Mein Warmlaufen dauerte immerhin 20:38. Im Kampf mit ganz neuen Konkurrentinnen (danke Sabine Kusterer und Susanne Hauche) war es doch kein einsamer Hinterherlauf. Bemerkenswert, dass Hannelore (3. W65) und Walter (2. M75) 4 Tage nach der Deutschen Meisterschaft im 24 Stundenlauf schon wieder locker den Berg erklommen. Schade, dass es nicht mit dem Schwimmen wurde (Bad wurde nach großem Ansturm gereinigt). Danke aber an das Freibadteam, dass wir nett bei Pizza und Getränken zusammensitzen konnten. Leider brachte Michael nur wenige Urkunden persönlich an den Mann/die Frau. Vielen Dank ihm für die wieder vorbildliche Organisation. - Vorher waren schon Andreas als Klassensieger sowie Pauline und Noam mit sensationellen Leistungen unterwegs gewesen. - 3 Bilder auf Neuigkeiten. - 40 TN (15 w, 25 m) Ergebnisse   Album mit Herberts Bildern

  5. Armin Gotsch         11:01    1. M 50

  6. Gunther Moll          11:13    2. M 50

15. Andreas Kampert  13:37    1. M 60

20. Pauline Hess         15:15    1. W 8

 22. Günter Krehl         15:55    2. M 70

34. Noam Hess            20:35    1. M 5 

 

28. Sindelfinger WerkStadt-Lauf "10 km"/"6 km"  15. 05. 2022

Auf Armins Uhr waren statt angeblich 11 km nur 9,58 km, also deutlich kürzer. Auf Louisas Uhr waren nur 5,37  statt 6 km, also auch kürzer.  Armin hat sich nach diversen Problemen achtbar durchgekämpft, mit dem Platz ist er sicher nicht zufrieden, sollte es aber sein. - Chiara und Louisa meisterten die Strecke wie abgesprochen im Tandem. Louisa hatte sich hochgemeldet, weil das Gedränge auf der kurzen Strecke mit über 100 Mädels kein normales Laufen möglich gemacht hätte, so überließ (?) sie ihrer Schwester zeitgleich den Vortritt. - 206 TN Homepage   Ergebnisse

23. Armin Gotsch    40:42      3. M 50

2. Chiara Krehl   VfL Herrenberg   28:01  Junior Cup U16
3. Louisa Krehl  VfL Herrenberg   28:01   Junior Cup U16

 

44. Hundseck Berglauf Bühlertal 9,9 km/776 HD  14. 05. 2022

Auch Andrea hatte in der Vorwoche noch eine starke Erkältung. Trotzdem haderte sie mit ihrer Zeit: 5 Minuten langsamer als vor 3 Jahren - der Mensch ist keine Maschine. - Ihr Michael lief als 16 sehr stark und wurde mit 57:27 immerhin 2. M 35. Dazu muss man noch sagen, dass die Strecke dieses Jahr 400 m länger gewesen ist. - Leider nur 116 TN, in früheren Jahren öfters über 400 TN.  Homepage  Ergebnisse

47. Andrea Hölzle  1:06:28   2. W 35     11. von 29 Frauen

 

Deutsche Meisterschaften DUV 24 Stundenlauf Bottrop  14./15. 05. 2022

Volker wollte den Marathon "voll machen" und anschließend betreuen. Bei Titelverteidiger M 60,  Friedemann lief es nicht gut. Nach überstandener Bronchitis war nicht mehr zu erwarten. Trotzdem lag er nach 6 h als 30 noch gut im Rennen, der Rücken war OK aber die Atmung wurde immer schlechter, so dass selbst zügiges Gehen nicht mehr ging. Nach 15 Stunden siegte die Vernunft. - Tolle Leistung von Hannelore Wiedenmann, die sich noch metergleich am Friedemann herankämpfte (3. W 65). Ihr Walter lief/ging sensationelle 111,806 km (2. M 75). - 165 TN 24 h (115 m/50 w)/DM 11 TN - 66 TN 6 h (43 m/23 w) Homepage   Ausschreibung  Ergebnisse

123. Friedemann Hecke   101,642 km   12. M 60

  45. Volker Held                43,562 km     6. M 55  6-Stundenlauf

 

Trollinger Marathon Heilbronn 10 km  08. 05. 2022

Auf neu ins Programm genommener welliger aber relativ flacher Strecke bei schwülen Bedingungen nahm Christoph nach einem flotten Anfangskilometer etwas Tempo heraus, verfehlte knapp die 40er Grenze wurde aber immerhin 3. der AK und im Feld der 806 Zielläufer guter 14. - 809 TN 10 km (474 Männer, 332 Frauen); 2.127 TN Halbmarathon (1.579 m/548 m).  Homepage   Ergebnisse

14. Christoph Beier    40:09    3. M 30    13. Mann

 

Gäu Felder Lauf Öschelbronn 7,77 km  08. 05. 2022

... jetzt läuft er wieder Gott sei Dank. Und gleich sensationell gut. Gesamtzweiter hinter Wolfgang Gauß und 2 Plätze vor Niklas Held (der Onkel Volker wird stolz sein).   Hier Armins Bericht: "Hallo Günter, am Samstag bin ich bei herrlichem Läuferwetter (sonnige 16 Grad) beim 8. Gäufelder Lauf in Öschelbronn gestartet. Der Lauf geht wunderschön durch den Öschelbronner Wald, hat ein paar kleinere Steigungen und wurde vom Öschelbronner Lauftreff hervorragend organisiert. Hat viel Spaß gemacht, vor allem das anschließende Beisammensein während der Siegerehrung. Schön wäre natürlich gewesen, wenn es auch wieder Kinderläufe und eine Gesamtsiegerehrung gegeben hätte, nachdem es bei den letzten Läufen schon keine AK-Siegerehrung gegeben hatte. Hier gab es nur AK-Siegerehrung + Mannschaftssiegerehrung. Trotzdem tat es gut, mal wieder Gesamtzweiter zu werden, auch wenn das natürlich der mangelnden Konkurrenz geschuldet ist. Dass ich deutlich über einem 4er Schnitt gelaufen bin, zeigt, dass ich derzeit nach vielen Wochen Trainingsausfall einfach noch nicht fit bin und zu allem Überfluss hat der Muskel in der linken Wade 500 m vorm Ziel wieder zugemacht. Das konnte ich dann die paar Meter noch irgendwie „wegdrücken“. Ich habe keine Ahnung, was das derzeit mit meiner Wade und meinem Oberschenkel ist. Langsames Laufen geht meistens problemlos, aber sobald ich schneller renne, bekomme ich irgendwann Probleme. Hoffe, dass ich das bald in den Griff bekomme…Sportliche Grüße Armin" - 112 TN.  Homepage   Ergebnisse

2. Armin Gotsch  31:08    1. M 50

 

27. Marathon Rund um Rutesheim  07. 05. 2022

Herbert will es noch mal wissen. - Sein 4. Rutesheimer Marathon war immerhin seine zweitschnellste Zeit und Platz 3 von 8 Startern im Ziel. -  Homepage  Ergebnisse

3. Herbert Vetter  4:47:53

 

Innsbruck Trailrun Festival K65  07. 05. 2022

Frank schreibt: "Hallo Günter, meine 5. Teilnahme war meine bisher schnellste Zeit.
Die Bedingungen waren auch optimal. Temperaturen um die 10 Grad und leichter Nieselregen war perfekt zum Laufen. Meine angepeilten 8 Stunden konnte ich dadurch deutlich unterbieten. Grüße aus Innsbruck Frank" - Glückwunsch zur guten Leistung, sensationelle 48:37 Minuten schneller als im Vorjahr (angenommen bei gleicher Streckenlänge). - 351 TN K65 (253 m/98 w)
Homepage   Ergebnisse

99. Frank Sommer   7:26:47,7   14. Senior    82. Mann

 

Deutsche Meisterschaften 10.000 m Pliezhausen  07. 05. 2022

Nachdem Klaus wegen Kniebeschwerden seinen Start absagen musste, vertrat Tamara die Ostelsheimer alleine und kehrte mit einer erfreulichen Silbermedaille zurück. Mit Platz zwei hatten wir im Vorfeld geliebäugelt, allerdings glänzte nicht nur die Topfavoritin mit Abwesenheit, auch die beiden württembergischen Konkurrentinnen mussten passen. Katrin Kommer hatte im Vorfeld entgegen den Ratschlägen vom Trainer und vom Lebenspartner in Spikes trainiert und deshalb Probleme bekommen. Von den gemeldeten 20 TN der W35/40/45/50 traten nur 14 an und 12 davon erreichten das Ziel. Leider hatten die Seniorinnen wieder das Pech, dass die Mittagswärme einen Tag zu früh kam, auch schien mir die Luft nicht sauerstoffreich (Saharastaub ?). Tamara ging mutig ins Rennen und übernahm sofort die Spitze. Nach etwas zu schnellem Beginn lag die 1.000 m Zeit (3:46) voll im Soll. Zusammen mit der späteren Siegerin Stefanie Osthoff (deren Meldezeit 2 Sekunden schneller war) bildete sie ein Spitzenduo bis weit über Halbzeit hinaus. Auch bei 3.000 m (11:30) und 4.000 m (15:21) führte Tamara. Nach der Halbzeit (19:17) übernahm die Wendenerin das Kommando und konnte sich am Ende mit 38:32,90 klar durchsetzen. Nach Bronze beim Cross 2020 in Sindelfingen ist der zweite Platz von Pliezhausen ein weiterer Meilenstein für Tamara. - Vorbild könnte die 41jährige Sabrina Mockenhaupt sein (45fache Deutsche Meisterin), die als 9. des Frauenlaufes mit 33:37,60 den 33 Jahre alten Rekord der Laufikone Christa Vahlensiek um gut 21 Sekunden verbesserte. Siegerin wurde nach ihrer Herzmuskelentzündung (nach Boosterimpfung) überraschend Alinah Reh, die mit erfreulichen 32:06,63 die Norm für die EM München unterbot. Die frühere Nagolderin Domenika Mayer (einst Weiss) lief mit 32:43,82 auf Platz 4 und konnte trotz starkem Lauf nicht ganz ihr Marathondebüt (2:26:50) bestätigen. Bei den Männer unterbot Simon Boch dank einer starken letzten Runde mit 28:11,69 die EM Norm, an der sein "Führungspferd" und Teamkamerad Filmon Abraham mit 28:15,95 nur hauchdünn scheiterte. - Die Veranstaltung war glänzend organisiert, hatte einen "Weltklassesprecher" und tolle Kuchen zu zivilen Preisen - herrlich mal wieder nach langer Coronazeit Kaffee und Kuchen beim Lauf zu genießen. Es fehlte nur die eigene Aktivität, die in der Vergangenheit immer dazugehört hatte. Toll auch das Wiedersehen mit einigen alten Laufkameraden, die leider fast ohne Ausnahme auch nicht mehr aktiv sind. Unsere Ostelsheimer Edelfans Andrea und Arnold sollen in diesem Bericht auch nicht unerwähnt bleiben. Von 11 bis 22 Uhr war ich unterwegs, live die Athleten zu sehen ist immer wieder schön. Toll aber auch, dass es einen Livestream für Zuhausegebliebene gab.  Ausschreibung    Ergebnisse  Album

2. Tamara Schütz     39:19,22   2. W 35  

 

19. Zabergäu-Lauf Pfaffenhofen 5,3 km  30. 04. 2022

Gutes Ergebnis von Sabine: "Raceday heute bei der 20. Auflage des Zabergäulaufs in Pfaffenhofen über 5,3 Kilometer. Insgesamt finishten in diesem Rennen 78 Teilnehmer und in meiner AK W55 hatte ich harte Konkurrenz (eine Läuferin von der TSG Heilbronn). Die ersten drei Kilometer ließ ich ihr den Vortritt nachdem die Strecke bis dahin nur bergauf ging. Danach zog ich ans ihr vorbei und bis dahin auf Platz 2 liegend. Doch kurz danach überholte mich eine 12-, jährige, die leicht und sehr locker lief. Ein Talent! Die letzten zwei Kilometer ging es leicht bergab. In der Gesamtwertung Frauen lief ich auf Rang 3 und in der AK W 55 sicherte ich mir in diesem Jahr den zweiten Sieg. Regen war angesagt - doch glücklicherweise kam kein Tropfen vom Himmel." - Manfred Knoll kämpfte sich wieder über die lange schwierige 18 km Dinosaurier-Challenge, wurde 56 von 82 und 4. M 60 in 1:41:12. - Jedermannlauf: 77 TN (29 Frauen) Homepage   Ergebnisse

19. Sabine Heubach    25:43   2. W   3. Frau

 

Paracelsuslauf Bad Liebenzell 5/10 km  27. 04. 2022

Startzeit zwischen 16.30 und 19.30. Ideales Laufwetter, ca. 15°, kaum Wind. Arnold kam überraschend doch, obwohl er mit leichter Zerrung gestern pausieren musste. Nach flottem Start stabilisierte er sich, lief zeitweise mit Uta Groeper und feierte einen schönen Klassensieg. - Wiedersehen mit Idalecio, der gleichmäßig durchlief und nach längerer Durststrecke einen zufriedenstellenden Einstand gab. - Tamara sollte eigentlich nur in etwa die Vorjahreszeit laufen (39:44), ihr Sololauf war aber von Anfang an deutlich schneller und sehr entspannt. Ihr Gesamtsieg war mit über 6 Minuten Vorsprung beeindruckend. - Morgens wusste ich noch nicht, ob ich überhaupt heute starten konnte. Beim Fotografieren und warmgehen wurden die Beine immer lockerer und das Adrenalin dämpfte den Fersenschmerz. Ganz am Anfang der Veranstaltung fiel mir Markus Kraft als unheimlich schneller Geher auf, so dass ich bei seinem Zieleinlauf seine Endzeit 35:24 registrierte. Also 11:45 Runden sollten es schon sein. Tatsächlich schaffte ich 11:02/10:47(21:49)/10:19. Schnaufen, schwitzen wie einst beim Laufen. Bin sehr zufrieden, obwohl ich vor 4 Jahren schon mal gut viereinhalb Minuten schneller war. In der Läuferwertung waren allerdings nur 6 Sportler langsamer. - 48 TN 10 km, 10 TN Walking.   Homepage   Ergebnisse  Mein Album

  8. Tamara Schütz               38:31   1. W 35   Gesamtsiegerin

6:09/6:22/6:29 (19:00) 6:34/6:32/6:25 (19:31)  - 31 Sekunden

21. Idalecio Ferreira Vaz     47:23   4. M 55

7:48/7:45/7:45 (23:18) 7:55/8:04/8:06 (24:05)  - 47 Sekunden

25. Arnold Hörrmann          48:56   1. M 65

7:21/7:55/8:18 (23:34) 8:23/8:34/8:25 (25:22)  - 1:48 Minuten

  1. Günter Krehl                  32:08    1. M        Gesamtsieger Walking 5 km

 

1. CBT Bergsprint Wildbad-Auchhalderkopf 2,2 km/277 HD  28. 03. bis 24. 04. 2022

Ich hatte für meinen Vorlauf einen schönen Tag herausgesucht und bewältigte die Strecke nach Warmgehen/-laufen im Kurpark zwei Mal. Hatte eigentlich ein gutes Gefühl, dieses Mal auch ohne Stöcke. Trotzdem ist Platz 4 M 70 regional schon ernüchternd - wahrscheinlich das erste Mal als schlechtester Ostelsheimer in der Ak. Immerhin war Herbert noch etwas langsamer. Armin und Kai lieferten beim Gruppenstart ein gutes Bild ab. Diesen nahm ich bewusst nicht wahr, weil er in meine 10-tägigen Ruhepause fiel. Insgesamt fast der gleiche Teilnehmerstamm wie zuvor beim Herrmannsee. Beim Gruppenstart in Teinach hoffe ich wieder dabei zu sein. Ergebnisse  Mein Album

  4. Armin Gotsch         16:17      1. M 50

 6. Kai Robaczewski   17:10      3. M 35

22. Günter Krehl         25:54      4. M 70

23. Herbert Vetter       26:16      2. M 55

 

Riedlauf Merklingen 10 km   24. 04. 2022

 Leider hat es Armin während des Rennens wieder erwischt. Erst die Wade, dann noch die alte Verletzung am Oberschenkel. Umso erstaunlicher sein Klassensieg auf der letzten "Rille". So wird es auch nichts mit Liebenzell bei ihm. - 133 TN Homepage  Ergebnisse

12. Klaus Löffler   38:17    2. M 55

15. Armin Gotsch  39:06    1. M 50

 

39. Marathon Wien   24. 04. 2022

Christoph schreibt zufrieden: "Bummelstart, teils starker Wind und noch ein Tick zu warm für mich, bis auf den Zielspurt nie ganz 100% gegeben. Ich wollte es einfach genießen, aus den Fehlern vom letzten Jahr lernen und diesmal unbedingt die Sternmedaille holen. Trotzdem zweitbeste Marathonzeit, nicht mal 3 min. langsamer als Kandel" - 4.796 TN bis 6:16: 3.775 Männer, 1.021 Frauen  Homepage   Ergebnisse

631. Christoph Beier    3:16:09  (3:31:50)     126. M 30

 

36. Unterlandlauf Schwaigern 10 km   10. 04. 2022

Schöner Klassensieg von Sabine. - Schwaigern, ein Ort der Erinnerung, vor Jahrzehnten einmal durch die Felder anspruchsvoll 12 km (?) und mehrmals auf relativ flacher Wendepunktstrecke den Zehner gelaufen. - 143 TN (44 Frauen, 99 Männer) Homepage   Ergebnisse

51. Sabine Heubach   52:41   1. W 55   8. Frau

 

42. Werner Diefenbach-Gedächtnislauf 12 km   10. 04. 2022

Ausschreibung   Streckenplan nach Garmin  Album  Ergebnisse (Stand 22.05 Uhr)   

Siegerliste 1980 bis 2022   Ewige Bestenliste Männer 1980 bis 2022 

Bestenliste Frauen 1980 bis 2022   Ewige Bestenliste Jugendlauf 4 km 2017 - 2022

Alle 1.153 Teilnehmer 1980 bis 2022

410 € Spenden für die Kinderklinik Schömberg habe ich heute (19.4.22) überwiesen

Spenden für bedürftige Kinder 2008 bis 2022 zusammen 3.943 Euro   

Video Diefenbachlauf 2019   Album Diefenbachlauf 2019 

  4. Tamara Schütz          46:50   1. W 35   1. Frau

  5. Christoph Beier        49:17   2. M 30

  7. Kai Robaczewski     49:33   2. M 35

19. Madeleine Gerber    54:01   1. W 30   2. Frau

17. Andreas Kampert     59:57   1. M 60

19. Meike Hess              61:01   1. W 49   4. Frau

26. Friedemann Hecke   64:37   2. M 60

27. Herbert Vetter          65:01   3. M 55

29. Arnold Hörrmann     66:04   1. M 65

33. Herbert Rollwa        69:29   1. M 70

38. Günter Krehl            87:29   2. M 70

  1. Louisa Krehl VfL Herrenberg  18:29    1. W 11

  2. Chiara Krehl VfL Herrenberg  18:32     1. W14 

  6. Mala Schütz               27:26  1. W 6 

 

4. 6-Stundenlauf Mörfelden   03. 04. 2022

Volker bestand seinen Test mit dem Ziel 50 km glänzend und brach dann das Rennen ab. Vor 3 Jahren lief Oliver 77,216 km und liegt in der ewigen Liste noch immer auf Rang 10. - 50 TN Ergebnisse

38. Volker Held    50.643 m   3. M 55

 

30. Kayher Kirschblütenlauf 14,2 km   03. 04. 2022

Peter war gemeldet, ist aber nicht angetreten. - Mala war gleich im ersten Rennen am Start. Von Anfang an rannte sie voll motiviert in einer vierköpfigen Spitzengruppe und blieb bis zum Schluss in dieser Gruppe. Mit nur 4 Sekunden Rückstand wurde sie sensationell 4. von immerhin 38 Mädchen. Sie war etwas traurig, weil sie sich auf Platz 3 wähnte kann aber sehr stolz auf ihre tolle Leistung sein. Auch Louisa lief selbstbewusst mit mehreren Jungs dem großen Feld voran. Ihre Klassenkameradin Paulina blieb ihr bis zum Schluss auf den Fersen. Erst auf den letzten Metern konnte sich Louisa als Gesamtdritte mit einer Sekunde Vorsprung den Sieg bei den Mädchen erspurten. Auf der hammerharten Strecke des Jugendlaufes galt es, sich  lange den steilen Schönbuchstich hoch zu kämpfen. Wer dann gut umschalten konnte und auf dem herrlichen Panoramaweg Tempo machen konnte war weit vorne im erstaunlich starken Feld, das mit wenigen Ausnahmen aus den Sportklassen der JRS Herrenberg 6 bis 10 bestand. Chiara hatte sich gut hochgekämpft und konnte auf dem Flachstück noch einige Jungs einfangen. Als Gesamt14te gewann sie die Wertung der Mädchen mit sagenhaften 57 Sekunden Vorsprung. Da waren Oma und Opa und natürlich auch die Eltern mächtig stolz auf ihre Mädels. Im Hauptlauf lagen Tamara und Christoph anfangs noch dicht beisammen. Dann konnte Christoph bei für ihn idealen Temperaturen kaum über dem Gefrierpunkt und zeitweise leichtem Schneeflöckeln sich etwas absetzen. Es gab wohl zwischenzeitlich auch etwas rutschige Passagen, so sind die Zeiten der beiden doch sehr gut. Christoph gewann immerhin seine Altersklasse als Gesamtelfter. Einen Platz dahinter lief Tamara als 2. Frau ein. Obwohl sie sich nicht optimal fühlte lief sie wesentlich schneller als (wenigstens von mir) geplant. - Schön war es am Tag 1 der "gefühlten Freiheit" wieder unter dem Laufvolk gewesen zu sein. Trotzdem gab es aus bestimmten Gründen nicht den erhofften Volkslauf-Kaffee/Kuchen. Aufgeschoben ist hoffentlich nicht aufgehoben. - 111 TN 14, 2 km, 93 TN 3,8 km, 64 TN 1 km, 38 Mädchen 400 m.   Ausschreibung   Ergebnisse   Album

11. Christoph Beier   57:30   1. M 30

12. Tamara Schütz     57:52   2. W 35   2. Frau

14. Chiara Krehl JRS Herrenberg Sportklasse  7 c   18:17  1. Mädchen/1. W14  3,8 km

   3. Louisa Krehl JRS Herrenberg Sportklasse 5 c      3:57  1. Mädchen/1. W 12 1,0 km

  4. Mala Schütz         1:48     4. W 6  400 m

 

2. CBT Bergsprint Herrmannsee/Büchenbronn 2,55 km/295 HD  14. 02. bis 27. 03. 2022

Ergebnisse   Michaels Bilder

  6. Armin Gotsch           16:27      1. M 50

  8. Kai Robaczewski     17:10      3. M 35

23. Herbert Vetter           25:08      2. M 55

28. Günter Krehl             27:11      2. M 70

 

Regio- und Kreis-"Cross"meisterschaft Dagersheim  26. 03. 2022

Bei herrlichem Sonnenschein  gab es im Dagersheimer Stadion eine wunderbare Waldlaufveranstaltung mit großen Feldern bei den Kindern. Die Strecke war gut zur Hälfte identisch mit dem Anfang der Volkslaufrunde, dann musste man über ein kleines niedriges Bäumchen hüpfen und der Rückweg führte über einen Feldweg. Eine ideale Runde auch für Einsteiger, Crosslauf sollte man das aber nicht nennen. 24 Männer und 14 Frauen waren im Ziel des ersten Laufes über 3 Runden (ca. 3.900 m). Die Ergebnisliste war schnell im Netz aber enthielt keinen Gesamteinlauf. So ist die Regionalmeisterin Katharina Jaiser nicht als solche zu erkennen, da sie wie Tamara der W 35 angehört. Deshalb habe ich die Liste zur besseren Übersicht (ohne das unnötige GER - es waren keine anderen Nationen am Start) nochmal neu erstellt. Armin hatte am Vormittag in Esslingen schon einen Waldlauf absolviert, lag immer deutlich hinter der flott gestarteten Katharina aber etwas vor Tamara, die vorsichtiger begonnen hatte. Sie konnte dann zwar Armin einholen musste aber im Schlussspurt wieder etwas abreißen lassen. In Anbetracht, dass die Nachwirkungen ihrer Erkältung noch nicht ganz überwunden sind, war der 2. Platz bei den Frauen doch ein gutes Resultat. Ausschreibung   Meldeliste  Ergebnisse  Gesamteinlauf von mir zusammengestellt  Mein Album

11. Armin Gotsch    14:31  1. M 50   10. Mann 

12. Tamara Schütz   14:36  2.W 35      2. Frau

 

25. Marathon Rund um Rutesheim  20. 03. 2022

Herbert war dieses Mal alleine und etwas langsamer unterwegs. Sein Pensum der letzten Wochen kann sich sehen lassen. 13 TN Homepage  Ergebnisse

7. Herbert Vetter  5:04:29 

 

Coastaltrail Halbmarathon San Francisco  19. 03. 2022

Weltenbummler Klaus schreibt: "Hallo Günter, der trailrun war ziemlich hüglig. 4x ca 100 HM. Und unwegsam und am Wendepunkt haben wir noch zusätzlich 400m addiert weil der Läufer vor mir und ich nicht gleich den Wendepunkt gefunden hatten. Es waren 160 Läufer am Start. Es war eine unverschämte Startgebühr von 70 Dollar. Aber es hat Spaß gemacht Anbei die Ergebnisliste Klaus"

Hello, your ranking is not correct I came in right after Adelaido Solis. 1.33.05 belongs to me. My number 4169 Klaus Loeffler Could you please check and correct the ranking. Thanks Klaus Löffler - Liste bis jetzt nicht geändert. - 141 TN HM  Homepage  Ergebnisse

5. Klaus Löffler   1:33:05    1. M55

 

47. Bienwald Marathon/44. Halbmarathon Kandel  13. 03. 2022

Leider Teilnahme nur mit 2G. 1.250 Plätze vergeben, Gunther gibt als Pacemaker seinen Einstand in der M 50. - 1.045 waren im Ziel. Meine Abfahrt war pünktlich um 7, leider alleine, da Tamara krankheitsbedingt absagen musste. In knapp 70 Minuten entspannt auf leeren Straßen Kandel auf dem gewünschten Parkplatz erreicht. In der frischen Morgenluft erst mal mit dem Rad bis Kilometer 16 und zurück. Danach mit dem Foto auf die Reise gemacht. Simon Stützel und Lorenz Baum brachten meinen Plan etwas durcheinander, da sie zu Fuß fast so schnell wie ich auf dem Rad waren. Dann gelangen mir bis auf ein unscharfes Foto doch sehr zufriedenstellende Bilder. Leider waren zu wenig Gelbhemden unterwegs. Dafür brillierten die Tübinger mit tollen Zeiten und Klassensiegen (Exolstelsheimer Nehring/1:38) und Johnen/1:54 dominierten die M75) und herausragend der neue WLV Rekord W65 von Nicole Schwindt/1:36:28. Gutes Ergebnis für unseren Trainingskamerad Manfred Knoll/1:52:16, der  wohl in den medizinischen Bereich wechselt (Reha Team Ludwigsburg). Wolfgang lief gewohnt zuverlässig und Gunther erledigte seine Pacemakertätigkeit (statt 1:45 auf 2:00 gewechselt, drum erkannte ich ihn erst nicht) mit Bravour, immerhin konnte er einige sub 2h führen. Herbert hatte die Startnummer von Tamara übernommen und gleich die Strecke verdoppelt. Nach seinem Mammutprogramm der letzten Wochen war die deutliche Verbesserung gegenüber dem "Bergmarathon" letzten Sonntag nicht unbedingt zu erwarten. - Endlich hat es bei Christoph mit einem guten Marathon geklappt. Bei Kilometer 35 hatte er noch gut Power. Dann setzte ihm die nun doch stark ansteigende Temperatur (Sonne bei ca. 15 bis 17 Grad) etwas zu. Mit einem guten Schlusskampf im Bereich des Fünferschnitts konnte er nicht nur die 3:15er Marke unterbieten, sondern sogar noch mit der Nettozeit eine tiefe 3:13 laufen. - Marathon 260 TN (211 Männer, 49 Frauen), Halbmarathon 785 TN (593 Männer, 192, Frauen) Homepage    Meldelisten  Ergebnisse   Video (nur HM) in ARD Mediathek  Meine Fotos in Laufreport  Mein Album  Laufreport

  43. Christoph Beier    3:13:16 (3:13:38)   7. M 30 (45:10/1:35:24/1:37:52)

176. Herbert Vetter     4:07:00 (4:08:23)  18. M 55 (54:53/1:58:50/2:08:10)

428. Wolfgang Witt     1:48:40 (1:49:11)  47. M 50  (49:57)

610. Gunther Moll       1:59:04 (2:00:08)  76. M 50  (56:03) Zug- und Bremsläufer 2:00

 

Baden-Württembergische Crossmeisterschaften Weinstadt 12. 03. 2022

Wenige Sekunden fehlten Armin zur Bronzemedaille und damit dem vollen Erfolg unserer kleinen Crosstruppe. Homepage   Ausschreibung   Meldung   Ergebnisse  Bilder von Andreas Vielmeier    Video

Sabine Heubach    16:41,8     3. W 55  (3,3 km, 3 Runden)

Klaus Löffler         20:47        3. M 55  (5,5 km, 5 Runden)

Armin Gotsch        21:06        4. M 50  (5,5 km, 5 Runden)  

 

8. Neckarufermarathon Stuttgart-Hofen  06. 03. 2022

Als 65. Mann schlug sich Herbert erneut achtbar auf der dieses Jahr wegen Bauarbeiten auf dem Neckardamm veränderten und schwierigeren Strecke. - 144 TN (111 Männer, 33 Frauen). Ergebnisse

74. Herbert Vetter    4:18:33 (4:19:08)    13. M 55

 

50 km/10 km Straßenlauf Ubstadt-Weiher  26. 02. 2022

 Start 50 km um 10.00 Uhr. Start 10 km um 18.30 Uhr: Flache schnelle vermessene 5 km Strecke um den Hardtsee. Lauf fand unter 3G statt. Nachdem Friedemann aus gesundheitlichen Gründen passen musste, hat Tamara sich kurzfristig für die 10 Kilometer gemeldet, so dass wir doch 3 Starter bei dieser neuen interessanten Veranstaltung stellen können. Ab 10 Uhr konnte man die Rundenzeiten aller Wettkämpfer bei den Liveergebnissen ablesen. Erstaunlicherweise setzte sich Herbert in der 2. Runde etwas von Volker ab, der lief aber super gleichmäßige Runden und schaffte durch eine letzte Spurtrunde 2 gleichmäßige Hälften. Er verbesserte sich im Laufe des Rennens in seiner Altersklasse um viele Plätze. Herbert analysierte, dass er doch etwas zu flott angegangen war, zudem behinderte ihn eine Blase. Nach einer langsamen 8. Runde erholte er sich aber und konnte das Rennen mit guter Zeit beenden. - Höhepunkt der Veranstaltung war dann am Abend der schnelle Zehner. Mit großer Spannung wartete ich auf die Zwischenzeit bei 5 km, hatte ich für Tamara doch ein Tempo von 3:46-3:48 (also eine Zielzeit von 37:40 bis 37:59) vorgeschlagen. Da erschien auf Platz 43 die Zeit von 19:01, die Hoffnung auf sub 38 realistisch. Da allerdings der Gesamtsieger Simon Stützel (30:44) auf der 2. Hälfte 22 Sekunden einbüßte blieb eine Unsicherheit, andere Athleten hatten jedoch eine flottere 2. Hälfte. Dann kam die erlösende Zielzeit, die nach 19 Jahren die alte Bestzeit um 78 Sekunden pulverisierte (38er Zeit einfach übersprungen). Herbert, Volker und Tamara waren von Strecke und Veranstaltung sehr angetan. Tamara: "Vielen Dank euch und Glückwunsch an die Ultras. Die Veranstaltung ist nur zu empfehlen. Toll organisiert, tolle Strecke, super entspannte Organisatoren und tolles Rahmenprogramm mit Bewirtung!" - Herbert: "Der neue Ultramarathon ist eine schöne Sache, man merkt dem Veranstalter das Herzblut an, mit dem die Sache organisiert wurde." - 205 TN über 50 km, insgesamt 285 TN, 308 TN (99 Frauen) über 10 km.  Homepage   Ergebnisse   Bilder Laufreport   Laufreport

  76. Volker Held      4:36:02 (4:36:22)      6. M 55     (2:17:55/2:18:07)

27:22/28:05/27:33/27:29/27:27/27:40/27:50/28:16/28:04/26:21     

130. Herbert Vetter  5:12:07 (5:12:37)    11. M 55     (2:19:52/2:52:15)

27:21/27:32/27:50/28:13/28:58/30:47/33:05/40:09/34:48/33:28   

37. Tamara Schütz    37:48 (37:57)            1. W 35    3. Frau   (19:01/18:47)

 

1. Cool-Beach Trail Hohe Warte Unterreichenbach 01.01. bis 13. 02. 2022

Schöner Gruppenlauf von Armin, Tamara, Christoph und Kai. Armin mit starker Leistung, man kann sagen zeitgleich mit Tamara auf dem 40 m hohen anspruchsvoll zu besteigenden Turm. Tamara wieder konkurrenzlos bei den Damen zeigt aus dem langen Grundlagentraining eine starke Leistung. Auch Christoph trainiert für einen erneuten Marathonlauf in Kandel, musste aber bei Streckenhälfte etwas abreißen lassen. Genialer Einstieg für Kai, der auf Schlagdistanz zu unseren stärksten Ostelsheimer blieb. Herbert war alleine flott unterwegs. Ich war glücklich, überhaupt auf die Strecke gehen zu können. Erst auf den 3. Anlauf habe ich den richtigen Startpunkt benützt und konnte mein Ziel, die 23:25 auf verkürzter Strecke zu egalisieren knapp unterbieten. Trotzdem hoffte ich unterwegs auf eine 22er Zeit aber mit meinem Handikap muss ich mehr als zufrieden sein. Vielleicht kann ich tatsächlich die anderen Bergsprints mit Hilfe meiner Stöcke bewältigen. - 38 TN, (11 Frauen, 27 Männer) Ergebnisse

  5. Armin Gotsch          13:49

  7. Tamara Schütz         13:50  1. Frau

  8. Christoph Beier       14:27

10. Kai Robaczewski    14:53

24. Herbert Vetter         22:01

27. Günter Krehl           23:12

 

24. Marathon Rund um Rutesheim  13. 02. 2022

Wieder waren unsere zwei Ausdauerspezialisten in Rutesheim unterwegs. Herbert schreibt: "Hallo Günter, Volker und ich sind heute bei tollem Laufwetter nochmal den Marathon "Runde um Rutesheim " gelaufen, diesmal auf der vermessenen Originalstrecke. Die erste Runde war ich zu schnell und hatte beim 2. Durchgang meine Probleme. 2:08:30 und 2:20:11 ergeben zusammen 4:28:41 bei 600 hm. Der 50er in Ubstadt-Weiher kann kommen. Gruß Herbert" -  24 TN Homepage  Ergebnisse

4. Herbert Vetter  4:28:41

5. Volker Held     4:28:42

 

22. Marathon Rund um Rutesheim  16. 01. 2022

Toller Erfolg für unsere beiden Teamkameraden auf überlanger Strecke, siehe Volkers Notizen: "Hallo Günter, Herbert und ich haben heute gemeinsam unseren Saisoneröffnungslauf absolviert. Wir sind um 8:30 Uhr in Rutesheim beim Marathon "Rund um Rutesheim" gestartet. Dieser war eigentlich als letzter langer Trainingslauf für Rodgau vorgesehen. Daraus wird ja aber leider nichts. War aber eine schöne Sache. Trotz -3 Grad, war es bei anfänglichem Sonnenschein und abziehendem Nebel, ein tolle Morgenstimmung und auch im weiteren Verlauf als dickere Wolken aufzogen, trotzdem angenehm zu laufen, da nur sehr wenig Wind aufkam. Im Ziel der anspruchsvollen Strecke zeigten unsere Uhren, aufgrund kurzfristiger Streckenänderung wegen Baumfällarbeiten, 44,5 km und 694 Hm. Wollen wir mal schauen, für welche weiteren Läufe dieser Einstiegslauf von Nutzen sein wird. Vielleicht klappt es ja mit dem 50er im Februar in Ubstadt-Weiher. Gruß Volker" 20 TN Homepage  Ergebnisse 

2. Volker Held     4:42:46

2. Herbert Vetter  4:42:46

 

 

Startseite] [Aktuelles] [Ergebnisse] [Termine] [Veranstaltungen ] [Statistik Kr Calw] [Ostelsh.Läufer] [Links]